Wir zahlen nicht für die Finanz- und Wirtschaftskrise der Reichen und Global Players!
Video-Beitrag zum aktiven Protest unter Verwendung des Textes von Wolf Wetzel
“Wir sind nicht eure Geldautomaten!”

Die Geduld verlieren!

Wir haben lange genug analysiert und kritisiert. Wir haben genug gemahnt und gewarnt. Wir haben demonstriert und gefordert. Jetzt ist das eingetreten, was alle nicht anders erwartet haben. Es wird höchste Zeit, nicht länger in eine andere Richtung zu zeigen, sondern sie selbst zu ändern, nicht länger etwas ›besseres‹ zu fordern, sondern selbst dafür zu sorgen, dass es eintritt. […]
kompletter Text von Wolf Wetzel unter:
wolfwetzel.wordpress.com
Infos zur AG Georg Büchner unter:
www.georg-buechner.org

Video auf Dailymotion oder in einem anderen Kultur-Kanal auf Youtube

Ronja Videos auf Dailymotion

Veröffentlicht: 2. September 2010 in Kosmos, Ronja Stern, Video

Habe dort einen Account aufgemacht, der Link lautet:
www.dailymotion.com/ronjastern
freue mich über viele Besucher_innen und neue Freunde_innen

Bella Ciao – Modena City Ramblers (live)

Veröffentlicht: 1. September 2010 in Kosmos, Ronja Stern, Video

Zum Antikriegstag, dem Weltfriedenstag:
“Nie wieder Krieg! Nie wieder Faschismus!”

Videolink auf Youtube

Rio Reiser – Der Traum ist aus (live)

Veröffentlicht: 30. August 2010 in Kosmos, Ronja Stern, Video

Konzert vom 30.10.1992 in Berlin Weißensee

“Gewalt ohne mich” Aktion für Toleranz – gegen Fremdenhaß

Der Traum ist aus.
Der Traum ist aus.
Aber ich werde alles geben, daß er Wirklichkeit wird.

Videolink auf Youtube

I have a dream – Martin Luther King

Veröffentlicht: 28. August 2010 in Kosmos, Ronja Stern, Video

Heute vor 47 Jahren: “I Have a Dream” is the famous name given to the ten minute public speech by Martin Luther King, Jr., in which he called for racial equality and an end to discrimination.

King’s delivery of the speech on August 28, 1963, from the steps of the Lincoln Memorial during the March on Washington for Jobs and Freedom, was a defining moment of the American Civil Rights Movement.

Video on Dailymotion

Unter dem Pflaster liegt der Strand

Veröffentlicht: 28. Juli 2010 in Kosmos, Ronja Stern

Heute vor 53 Jahren: Gründung der Situationistischen Internationalen am 28. Juli 1957 in Cosio d’Arroscia (Italien)

Situationistische Internationale
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Die Situationistische Internationale (S.I.) war eine 1957 gegründete, linksradikal orientierte Gruppe europäischer Künstler und Intellektueller (darunter politische Theoretiker, Architekten, freischaffende Künstler u. a.), die vor allem in den 1960er Jahren aktiv war. Die Situationisten beeinflussten die politische Linke, speziell im Umfeld des Pariser Mai 1968, die Entwicklung der Methoden der Kommunikationsguerilla und die internationale Kunstszene, insbesondere die Popkultur. Die Zahl der Mitglieder lag zwischen zehn und über 40. Über die Zeit waren insgesamt ca. 70 Personen beteiligt. 1972 gab die Gruppe ihre Selbstauflösung bekannt.
Den Rest des Beitrags lesen »

Gegen die Verwirrung der Begriffe (aus der Wikipedia): Fluxus (lateinisch flux/fluere = fließend) wurde erstmals 1960 als Titel für eine Zeitschrift verwendet, die der litauisch/US-amerikanische Künstler George Maciunas zusammen mit dem litauischen Galeristen Almus Salcius herausgeben wollte. Astrid Schmidt-Burkhardt schreibt dazu:

„Welche Begrifflichkeit Maciunas auch immer wählte, sie diente letztendlich dazu, Fluxus von Happening abzugrenzen, um so etwas wie eine eigene künstlerische Identität zu stiften. Herausgearbeitet wurde diese Differenzierung auch anhand der verschiedenen Traditionsstränge. Während das Happening auf das Barockballett des Hofes zu Versailles zurückgeht, entwickelt Fluxus Vaudeville, Gags, Dada und japanische Haikus weiter.”

Den Rest des Beitrags lesen »